Südkorea kritisiert Raketentest des Nordens

11. Mai 2015, 12:52
3 Postings

Unterwasserstart einer ballistischen Rakete "besorgniserregend"

Seoul/Pjöngjang - Südkorea hat den Test einer nordkoreanischen Rakete von einem U-Boot als Teil einer gefährlichen Entwicklung kritisiert. Der Unterwasserstart einer ballistischen Rakete in der vergangenen Woche sei sehr besorgniserregend, sagte der Sprecher des Verteidigungsministeriums, Kim Min Seok, am Montag vor Journalisten in Seoul.

"Wir rufen Nordkorea auf, die Entwicklung von U-Boot-gestützten Raketen (SLBM), die die Sicherheit der koreanischen Halbinsel und in Nordostasien gefährden, sofort zu stoppen." Nordkoreas staatliche Medien hatten am Samstag berichtet, dass das Land erstmals erfolgreich von einem U-Boot eine neuartige ballistische Rakete abgefeuert habe. Wann der Test stattgefunden hat, blieb unerwähnt. Nach Angaben von Regierungsbeamten in Seoul erfolgte der Test am Freitag vor der Ostküste Nordkoreas.

Der erfolgreiche Test einer U-Boot-Rakete wäre aus der Sicht Südkoreas und der USA ein großer Schritt Nordkoreas auf dem Weg zum Ausbau seiner Raketen-Schlagkraft. Zudem würde das Land gegen Resolutionen des Weltsicherheitsrats verstoßen. Demnach ist Nordkorea, das zwischen 2006 und 2013 drei Atomtests unternommen hat, der Start von ballistischen Raketen untersagt. (APA, 11.5.2015)

Share if you care.