Lehrer, der als Aktmodell posierte, darf wieder unterrichten

11. Mai 2015, 10:24
117 Postings

"Fehler in der Vergangenheit"

Linz - Ein oberösterreichischer Lehrer, der als Nacktmodel im Internet posierte und deswegen gekündigt wurde, darf wieder unterrichten. Das Arbeitsgericht hob die Kündigung auf und er musste wieder eingestellt werden. Der Landesschulrat bestätigte der APA einen entsprechenden Bericht der "Kronen Zeitung" (Montag-Ausgabe).

Der Pädagoge ließ sich für Fotoplattformen im Internet als Bodybuilder ablichten und verzichtete dabei auch auf jegliche Bekleidung. Nach Kündigung, deren Aufhebung und Wiedereinstellung ist er nun an einer anderen Schule tätig. Doch auch dort wurden seine freizügigen Fotos bald bei Kollegen, Schülern und Eltern bekannt. Von diesen damit konfrontiert, bezeichnete er die Bilder als "Fehler in der Vergangenheit".

Inzwischen gelten sie als warnendes Beispiel für die Schüler, dass Menschen von einmal leichtfertig ins Netz Gestelltem lebenslang verfolgt werden. Abgesehen von den Fotos stellt der Landesschulrat dem Mann für seine Tätigkeit als Pädagoge das Zeugnis "tadellos" aus. (APA, 11.5.2015)

Share if you care.