Köln bleibt erstklassig

10. Mai 2015, 17:47
204 Postings

Aufsteiger schiebt sich mit Sieg auf Platz zehn und vertreibt damit das Abstiegsgespenst - Wolfsburg fixiert Champions-League-Teilnahme mit 3:1 in Paderborn

Der 1. FC Köln fixierte am Sonntag zum Abschluss der 32. Runde in der deutschen Bundesliga mit einem 2:0-Sieg gegen Schalke den Klassenerhalt. Die Tore erzielten Marcel Risse (34.) und Yannick Gerhardt (89.). Kevin Wimmer spielte bei den Gastgebern durch, Christian Fuchs stand bei Schalke nicht im Kader. Köln kann mit Platz zehn und insgesamt 39 Punkten schlussendlich aufatmen. Der Aufsteiger unter Trainer Peter Stöger wird auch die nächste Saison in der Bundesliga spielen. Schalke muss hingegen weiter um das Ticket fürs internationale Geschäft zittern. Die "Knappen" haben gerade noch zwei Punkte auf den Rivalen Dortmund und Platz sieben Vorsprung.

Köln-Manager Jörg Schmadtke zollte dem Team und Stögers Arbeit Respekt: "Das Besondere finde ich ist, dass wir mit dem Zweitliga-Kader und wenigen Veränderungen relativ konsequent durch die Runde gegangen sind", so Schmadtke, der befand, dass die Mannschaft die schwere Aufgabe grandios gelöst hätte.

"Ich bin stolz auf meine Jungs", wurde Stöger auf dem Twitteraccount des Vereins nach dem Spiel zitiert. Auch Schalke Trainer Roberto Di Matteo sprach von einem "verdienten Sieg". Während die Königsblauen nun sogar das Minimalziel Europa League zu verpassen drohen, können die Kölner bereits ein Häkchen unter das oberste Saisonziel setzen. "Wir standen nie auf einem Abstiegsplatz und haben eine super Saison gespielt", freute sich Stöger.

Wölfe in der Königsklasse

Wolfsburg ist zuvor auf Platz zwei hinter Meister Bayern zurückgekehrt. Der VW-Werksklub besiegte den Abstiegskandidaten Paderborn auswärts 3:1 (2:0) und fixierte damit die zweite Champions-League-Teilnahme nach 2009. Für Wolfsburg trafen Timm Klose (16.) und Torjäger Bas Dost (25., 82.), dem Vorletzten gelang durch Lukas Rupp (91.) nur noch Ergebniskosmetik.

Eine Verstärkung für die kommende Saison ist bereits unter Dach und Fach. Der VfL hat den Transfer des deutschen Nationalspielers Max Kruse am Sonntag bestätigt. Der Angreifer von Borussia Mönchengladbach wechselt für eine geschätzte Ablösesumme von zwölf Millionen Euro zum VW-Club und erhält einen Vierjahresvertrag. (APA/red., 10.5.2015)

  • Der 1. FC Köln und Trainer Peter Stöger werden auch in der nächsten Saison Teil der höchsten deutschen Spielklasse sein.
    foto: epa/majaühitij

    Der 1. FC Köln und Trainer Peter Stöger werden auch in der nächsten Saison Teil der höchsten deutschen Spielklasse sein.

  • Einmal Timm Klose, zweimal Bas Dost (Bild) und Wolfsburg kann für die Champions League planen.
    foto: ap/ frank augstein

    Einmal Timm Klose, zweimal Bas Dost (Bild) und Wolfsburg kann für die Champions League planen.

Share if you care.