Enthüllt: NSA hat Programm namens Skynet

9. Mai 2015, 11:50
65 Postings

Ähnlichkeit gegenüber Film-Version nur bei Namen - Al Jazeera-Journalist bespitzelt

Skynet dürfte Fans der Terminator-Filme ein Begriff sein, wie The Intercept berichtet soll auch die US-Behörde NSA ein Programm namens Skynet verfolgen. Bis auf den Namen unterscheiden sich die beiden Pläne jedoch grundlegend voneinander. Geht es bei der NSA dabei nämlich um Sammlung von Telefon-Metadaten und Aktivitäten von Terroristen. Als solch einer wurde kürzlich der Al Jazeera-Journalist Ahmad Muaffaq Zaidan eingestuft, der daraufhin bespitzelt wurde.

Journalist hatte Interviews mit Al-Kaida-Mitgliedern geführt

Die US-Behörde machte Zaidan zum Skynet-Ziel, nachdem dieser einige Interviews mit Al-Kaida-Mitgliedern geführt hatte. Die NSA stufte den Journalisten aufgrund dessen selbst zum Mitglied der Terror-Organisation ein. Im Zuge des Programms wurden die Telefon-Daten und –Aktivitäten des Journalisten ausgewertet, um etwa verdächtige Muster aufzudecken oder exakte Bewegungsprofile zu erstellen.

Weiters Programm hat tatsächlich Ähnlichkeit mit Terminator-Pendant

The Intercept beruft sich bei dem Artikel auf Snowden-Dokumente von 2012. Wie Wired betont, hat die NSA allerdings mit MonsterMind ein weiteres Programm, das tatsächlich Ähnlichkeit mit jenem aus dem Terminator-Filmen aufweist. Dabei werden Cyber-Attacken auf die USA automatisch neutralisiert, da ein Algorithmus zwischen normalem und gefährlichem Traffic unterscheidet. Dadurch soll es möglich sein, Angriffe automatisch zu identifizieren und eventuell mit Vergeltungsschlägen zu reagieren. (dk, 09.05.2015)

  • Die US-Behörde NSA hat tatsächlich ein Programm namens Skynet im Programm.
    foto: reuters/blake

    Die US-Behörde NSA hat tatsächlich ein Programm namens Skynet im Programm.

Share if you care.