Song Contest: ORF-Chef lässt sich von Papst vertreten

8. Mai 2015, 16:37
19 Postings

Wenn ORF-Führung nicht handlungsfähig

Wien – "Man kann sich bei uns sicher fühlen", versicherte der Eventmanager des Song Contest 2015, Pius Strobl, diese Woche dem Publikum des großen europäischen Wettsingens. Dennoch will sich der Gastsender ORF für alle Fälle rüsten – und sei es nur ein Ausfall der Kommunikationsnetze jener Gegenden, wo sich gerade die ORF-Führung am Abend des 23. Mai aufhält.

ORF-Alleingeschäftsführer Alexander Wrabetz hat nun per interner Mitteilung, die dem STANDARD vorliegt, einen Vertreter festgelegt: Karlheinz Papst, ORF-Landesdirektor im Burgenland und derzeit Sprecher der Landesdirektoren.

Papst ist damit zentrale Ansprechperson und Vertreter des Alleingeschäftsführers für den Fall des Falles. Er wird den Song Contest am Samstagabend des 23. Mai wohl in Eisenstadt und nicht in Wien verfolgen. (red)

Share if you care.