1.000 verstauchte Bärentatzen: Erste Hilfe im Teddybär-Krankenhaus

Ansichtssache8. Mai 2015, 14:53
5 Postings

Bald ist es wieder soweit und die Teddy-Docs kümmern sich an der Medizinischen Universität Graz liebevoll um verstauchte Bärentatzen und andere Blessuren von mehr als 1.000 kleinen und großen Plüschfreunden. Dabei erfahren die Kinder auf spielerische Weise, dass man sich vor dem Spital gar nicht fürchten muss. Das Teddy-Spital wird von der Austrian Medical Students´ Association (AMSA) veranstaltet und findet am 12. Mai von 14 bis 16.30 Uhr statt.

foto: meduni graz
Bild 1 von 8

Die Kinder müssen ihre mitgebrachten Patienten anmelden und im Wartezimmer Platz nehmen...

Share if you care.