Bestätigt: "GTA 5"-Mods offline erlaubt, online nicht

8. Mai 2015, 10:22
9 Postings

Hersteller kann aber Funktionsweise nach Updates nicht garantieren

Seit dem Erscheinen der PC-Version von "Grand Theft Auto 5" sind bereits zahlreiche Modifikationen (Mods) erschienen, die das Spiel unter anderem mit Virtual-Reality-Brillen erleben oder die Welt mit einer Gravity-Gun auf den Kopf stellen lassen. Mods, die für einige Spieler unerfreuliche Auswirkungen hatten. Unter anderem berichteten Nutzer davon, von Hersteller Rockstar aus dem Mehrspielermodus "GTA Online" ausgeschlossen worden zu sein, obwohl der entsprechende Mod gar nicht aktiv gewesen sei. Gleichzeitig funktionierten manche Mods nach Update des Spiels nicht mehr. Rockstar nahm diesbezüglich nun erstmals offiziell Stellung.

Online nicht erlaubt

"Neue Updates für "GTA 5" für PC hatten den unbeabsichtigten Nebeneffekt, dass sie manche Singleplayer-Mods unspielbar machten. Das war nicht unsere Absicht, es wurde niemand für die Benutzung von Singleplyer-Modifikationen gebannt und ihr solltet euch auch keine sorgen darum machen, dafür gebannt oder in den Cheater-Pool geworfen zu werden", heißt es in einem Blogeintrag. "Unser Hauptfokus ist, 'GTA Online' gegen Mods zu schützen, die den Spielern einen unfairen Vorteil verschaffen, das Gameplay stören oder sonst wie für Ärger sorgen könnten."

Funktionsweise nicht garantiert

"Es sollte auch erwähnt werden, dass Mods per Definition unauthorisiert sind und dadurch von technischen Updates zerstört, Instabilität verursachen oder das Spiel in anderer unvorhersehbarer Weise beeinflussen können", warnt der Hersteller. Deshalb könne man die dauerhafte Funktionsweise von Mods nicht garantieren. (zw, 8.5.2015)

Links

Rockstar

  • Ein Modder hat sich mit fliegenden Walen einen Spaß erlaubt.
    foto: gta 5

    Ein Modder hat sich mit fliegenden Walen einen Spaß erlaubt.

Share if you care.