Jeder vierte Schüler würde Rauschmittel zum Lernen nehmen

7. Mai 2015, 17:16
40 Postings

Österreich liegt auf Platz eins bei Energy-Drinks-Konsum unter Jugendlichen

Wien – Nirgends in Europa konsumieren Jugendliche mehr Energy-Drinks als in Österreich, das auch bei den Drogentoten bei 15- bis 19-Jährigen auf Platz drei liege. Dieses Ergebnis wurde am Donnerstag in einer Studie von Lernquadrat präsentiert.

300 Schüler zwischen 13 und 18 Jahren wurden dabei zum Thema Drogen befragt. 63 Prozent der 15- bis 18-Jährigen konsumieren Alkohol, 53 Prozent rauchen, 21 Prozent haben Cannabis probiert. Ursachen für Drogenkonsum: Gruppendruck, Stressbewältigung und Langeweile. Dies wirke sich auf das Lernverhalten aus, sagt Konrad Zimmermann, Geschäftsführer von Lernquadrat. "Schlechte Schulleistungen führen zum Drogenkonsum, das wiederum bringt schlechtere Leistungen. Ein Teufelskreis."

Jeder vierte Schüler wünscht sich laut Studie ein Mittel, das beim Lernen hilft. Positiv bewertet Zimmermann, dass immerhin 47 Prozent der Schüler meinen, dass Drogen nicht beim Lernen helfen. (ook, 8.5.2015)

  • Viele Schüler sprechen Alkohol und Nikotin zu.
    foto: reuters/david w cerny

    Viele Schüler sprechen Alkohol und Nikotin zu.

Share if you care.