SMS-Versand in Deutschland um 41 Prozent eingebrochen

7. Mai 2015, 14:39
12 Postings

Bitkom sieht Messengerdienste auf dem Vormarsch

Deutsche Handynutzer verschicken immer weniger SMS. Die Zahl der hierzulande verschickten Kurznachrichten sei im vergangenen Jahr um 41 Prozent auf 22,5 Milliarden gesunken, teilte der Digitalverband Bitkom am Donnerstag mit Verweis auf Zahlen der Bundesnetzagentur mit.

Bereits im Jahr zuvor habe es einen starken Rückgang gegeben. Innerhalb von zwei Jahren habe sich die Zahl der verschickten SMS mehr als halbiert.

Messenger laufen SMS den Rang ab

Als Hauptgrund für den Abwärtstrend nennt Bitkom die Verbreitung von Smartphones. Einer Umfrage des Verbands zufolge schreibt jeder fünfte Smartphonebesitzer sowohl SMS als auch Nachrichten über Messengerdienste wie WhatsApp oder iMessage. 35 Prozent verschickten nur SMS, 16 Prozent ausschließlich Messenger-Nachrichten.

Für die Umfrage hatte Bitkom gut 1.000 Menschen über 14 Jahren befragt, darunter etwa 640 Smartphone-Nutzer. (APA, 07.05.2015)

Links

Bitkom

  • Die SMS ist eine zunehmend aussterbende Nachrichtengattung.

    Die SMS ist eine zunehmend aussterbende Nachrichtengattung.

Share if you care.