LinkedIn schnappt Google Grundstück für Hauptquartier weg

7. Mai 2015, 14:17
3 Postings

Stadtrat spricht überraschend LinkedIn die Fläche zu, Google muss riesigen Glaspalast woanders bauen

Google und LinkedIn sind mit ihren Services nicht unbedingt direkte Konkurrenten. Dazu machte sie nun allerdings ein 20 Hektar großes Grundstück in Mountain View: Beide IT-Konzerne wollten am selben Platz ein neues Hauptquartier errichten. Google plante dabei ein spektakuläres neuartiges Gebäude, das vor allem aus ultradünnem Glas bestehen sollte. Erste Renderings von den Plänen sorgten vor einem Jahr für Aufregung. Doch überraschenderweise ließ sich der Stadtrat von Mountain View diese Attraktion entgehen und sprach LinkedIn die Fläche zu.

"Vernünftiger"

Die Pläne für dessen neues Hauptquartier seien laut New York Times um einiges "vernünftiger". So kann das Gebäude – im Unterschied zu Googles Vision – mit Konventionellen Bautechniken geschaffen werden. Außerdem könnte der Stadtrat versuchen, sich etwas von Google loszulösen und Diversität nach Mountain View zu holen. Google bekam indes die von LinkedIn nicht beantragte Fläche zu, auf der sich allerdings nur ein Viertel der Pläne realisieren ließen.

Mit neuen Hauptquartieren wollen zahlreiche IT-Konzerne die momentan laufende goldene Ära zelebrieren. Neben Google und LinkedIn gönnen sich auch Apple und Facebook neue Prunkbauten. Dabei stehen oft Prestige und der Anspruch, moderne Architektur zu schaffen, im Vordergrund. (fsc, 7.5.2015)

  • Google muss sich für seinen visionären Glaspalast eine neue Heimat suchen
    foto: reuters/google

    Google muss sich für seinen visionären Glaspalast eine neue Heimat suchen

Share if you care.