Wenn Skelette unter Wasser Sonnenbrillen tragen

7. Mai 2015, 09:31
22 Postings

Unterwasserinstallation gab Sheriffs in Arizona zunächst Rätsel auf

Da staunten die Sheriffs von La Paz im US-Bundesstaat Arizona nicht schlecht, als am Montag die Nachricht eintrudelte: "Menschliche Überreste im Colorado River gefunden". Ein Schnorchler hatte am Grund des Flusses zwei Skelette entdeckt. Sie saßen einander auf Gartenstühlen gegenüber und trugen Sonnenbrillen.

foto: ap/la paz sheriff's office

Der Schnorchler muss einen Schock fürs Leben erlitten haben. Ein Taucher der Feuerwehr gab aber bald Entwarnung: Die Skelette seien aus Plastik, vermutet wird eine Kunstinstallation.

Am Becken eines der Skelette war eine Tafel deponiert, auf der die Worte "Bernie" und "Dream in the River" zu lesen sind. Was das bedeuten soll? Ermittlungen hat die Polizei bisher nicht aufgenommen.

foto: ap/la paz sheriff's office

Auf dem Grund des Flusses dürften die Figuren jedenfalls schon länger verweilt haben. Denn auch das Datum 16. August 2014 ist auf den Schildern zu erkennen – mutmaßlich der Tag, an dem das knochige Duo zu Wasser gelassen wurde. (red, 6.5.2015)

Nachricht aus Absurdistan
Einmal wöchentlich präsentiert das Team von derStandard.at/Panorama Skurriles, Überraschendes und Lustiges aus der ganzen Welt. Nachrichten und Tatsachen, die wir besonders schräg finden und Ihnen nicht vorenthalten wollen.

Share if you care.