Österreichs U17 überrascht mit Remis gegen Spanien

6. Mai 2015, 15:55
87 Postings

1:1 im EM-Auftaktspiel in Bulgarien – Gegentor durch Elfmeter, Treffer durch Lovric

Österreichs U17-Nationalteam hat zum Auftakt der Europameisterschaft gegen Mitfavorit Spanien ein 1:1 (0:0) erreicht. Die Mannschaft von Manfred Zsak startete damit unerwartet gut in die Gruppe, die Kroatien nach einem 2:0 gegen Gastgeber Bulgarien anführt.

"Ein Punkt gegen einen Titelkandidaten im ersten Spiel ist sensationell für die Moral und gibt Selbstvertrauen", sagte Zsak. "Die Mannschaft hat das umgesetzt, was wir uns ausgemacht haben. Wir haben die gegnerischen Spieler im Mittelfeld isoliert und sie nicht ins Spiel kommen lassen."

Das ÖFB-Team hatte in der ersten Halbzeit über weite Strecken so gut wie keinen Zugriff auf den Ball. Mittelfeldspieler Oliver Filip (RB-Salzburg-Akademie) vergab aber eine große Chance auf die Führung. Die Spanier kamen aufgrund der guten Defensivarbeit der Österreicher kaum zu gefährlichen Abschlüssen.

Nach der Pause erzielten die Spanier dann aber doch die Führung aus einem Elfmeter. Der Vorarlberger Anes Omerovic (als nur einer von zwei Legionären im Zsak-Team bei Aston Villa) hatte den Ball im Strafraum unglücklich an den Arm bekommen, Carles Alena überraschte Schlussmann Fabian Ehmann beim Elfmeter mit einem Schuss in die Mitte (46.).

Chancen auf den Sieg

Die Österreicher kamen dann allerdings doch deutlich besser ins Spiel und nach schöner Vorarbeit von Albin Ramadani (Ried-Amateure) erzielte das Team-Aushängeschild Sandi Lovric (Sturm Graz) den Ausgleich. "Man hat beim Tor wieder gesehen, wie wichtig er für unsere Mannschaft ist", sagte Zsak. Die Österreicher hatten in der Folge gegen hektischer werdende Spanier noch zwei Chancen auf den Sieg, durften nach den vollen 80 Minuten aber über den ersten Punkt bei der EM jubeln.

Für die ÖFB-Auswahl gab es aber auch schlechte Nachrichten. Aleksandar Skrbic musste beim Aufwärmen wegen einer im Training erlittenen Verletzung am Knöchel w. o. geben. Der Rapid-Akademie-Spieler ist damit der zweite Ausfall nach Raphael Nageler.

Weiter geht es für die Österreicher am Samstag gegen Kroatien, ehe am Dienstag Bulgarien wartet. Die ÖFB-Auswahl hat sich den Einzug ins Viertelfinale und die WM-Qualifikation (Top 6) zum Ziel gesetzt. Die ersten zwei jeder Gruppe steigen in die Runde der besten acht auf. (tsc, 6.5.2015)

U17-EM in Bulgarien, Gruppe A, Mittwoch

Spanien – Österreich 1:1 (0:0)
Burgas

Tore: Alena (46./Handelfmeter) bzw. Lovric (62.)

Österreich: Ehmann - Heilmann, Sahanek, Wöber, Prirsch - Lovric, Omerovic - Ramadani (83. Oppong), Danso (53. Schmidt), Filip - Jakupovic (79. Basara)

Kroatien – Bulgarien 2:0

Share if you care.