IS-Bombenanschlag in Syrien: Mindestens 16 Tote

6. Mai 2015, 14:14
1 Posting

Autobombe gegen Zentrale der Sicherheitskräfte

Damaskus - Bei einem Anschlag des Islamischen Staates (IS) sind im Nordosten Syriens mindestens 16 kurdische Sicherheitskräfte getötet worden. Die Extremisten hätten nahe einer Zentrale der Sicherheitskräfte in der Stadt Al-Hassaka eine Autobombe gezündet, erklärte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Mittwoch.

Die Angreifer seien bei einem anschließenden Feuergefecht mit kurdischen Kämpfern getötet worden, hieß es weiter. Demnach wurde das von Kurden kontrollierte Gebiet von einer nahe gelegenen IS-Stellung aus mit Mörsern beschossen. Durch den Beschuss seien zwei Frauen getötet worden, berichtete die oppositionelle Nachrichtenseite Smart News.

In der Region um Al-Hassaka unweit der Grenzen zum Irak und der Türkei gibt es seit Monaten immer wieder Kämpfe zwischen der Terrormiliz und kurdischen Einheiten. Die Extremisten hatten nordwestlich der Stadt vor einigen Wochen Dörfer überrannt, die vor allem von Christen bewohnt werden. (APA, 6.5.2015)

Share if you care.