Fructose macht deutlich hungriger als Glucose

5. Mai 2015, 07:00
19 Postings

Washington – Weder Fructose (umgangssprachlich Fruchtzucker) noch Glucose (Traubenzucker) sollten in allzu großen Mengen genossen werden – und doch versüßen erhebliche Mengen davon die üblichen Softdrinks. Fructose ist natürlich in Kernobst, Beeren oder Honig enthalten. Ein immer größerer Anteil bei der Fructoseaufnahme kommt mittlerweile aus industriell gefertigten Nahrungsmitteln, die Sirup aus Maisstärke enthalten, der wiederum mit Fructose angereichert ist.

foto: dapd/matt rourke

US-Forscher berichten nun im Fachblatt "PNAS" von Tests, die gezeigt hätten, dass Frucose gegenüber Glucose neben den bekannten ungünstigen Effekten noch einen weiteren negativen Nebeneffekt hat: Dieser Zucker weckt sehr viel stärker den Hunger auf kalorienhältige Speisen als Glucose.

Abstract
PNAS: "Differential effects of fructose versus glucose on brain and appetitive responses to food cues and decisions for food rewards

(red, DER STANDARD, 5.5.2015)

Share if you care.