"Wings for Life"-Worldrun: Auch St. Pölten ist Teil der großen Welt

Blog5. Mai 2015, 08:00
80 Postings

Der zweite "Wings for Life"-Worldrun fand vergangenen Sonntag statt. Auf der ganzen Welt zur gleichen Zeit. Ich lief in St. Pölten mit. Mittendrin – als einer von 7.000, die hier zugunsten der Rückenmarksforschung vor der Ziellinie davonliefen.

Bild 1 von 33
foto: thomas rottenberg

Am anstrengendsten war die Anreise. Und das, obwohl vorhersehbar gewesen war, dass der Weg nach St. Pölten auch heuer nicht nur mit guten Vorsätzen, sondern auch mit Fahrzeugen gepflastert sein würde: Der Worldrun begann in diesem Jahr – in Österreich – um 13 Uhr.

Um 12 Uhr hätten die Zufahrten gesperrt werden sollen. Und wir waren – trotz sorgfältigem Puffer – da immer noch auf der Autobahnabfahrt. Und bevor wer motschgert: Statt zu viert einen Pkw zu befüllen einen Shuttlebus zu nehmen, hätte uns nicht schneller ins Startgelände gebracht: Vor und hinter uns standen auch einige der Busse im Stau.

weiter ›
Share if you care.