Chinas Präsident empfängt Parteichef aus Taiwan

4. Mai 2015, 08:49
4 Postings

Partei KMT treibt seit Jahren wirtschaftliche und politische Annäherung an das chinesische Festland an

Peking - Zum ersten Mal seit 2008 hat Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping den Chef der pro-chinesischen Kuomintang-Partei (KMT) aus Taiwan empfangen. Xi begrüßte den Gast aus Taipeh, Eric Chu, am Montag in der Großen Halle des Volkes in der Pekinger Innenstadt. Eric Chu wird vermutlich für seine Partei im kommenden Jahr für das Präsidentenamt kandidieren.

Peking betrachtet Taiwan als abtrünnige Provinz und strebt eine Vereinigung an. Der Besuch in Peking wird in Taiwan als chinesische Rückendeckung für eine Kandidatur von Chu interpretiert. Die KMT treibt seit Jahren eine wirtschaftliche und politische Annäherung an das chinesische Festland an.

Oppositionsführerin Tsai Ing-wen tritt im kommenden Jahr für Taiwans Demokratische Fortschrittspartei (DDP) als Kandidatin für das Präsidentschaftsamt an. Tsais Fortschrittspartei ist aus der Unabhängigkeitsbewegung entstanden. Peking betrachtet ihre Kandidatur daher mit Sorge. (APA, 4.5.2015)

  • Der chinesische Staatschef Xi Jinping (rechts) mit Eric Chu, dem Chef der pro-chinesischen Kuomintang-Partei (KMT).
    foto: reuters/stringer

    Der chinesische Staatschef Xi Jinping (rechts) mit Eric Chu, dem Chef der pro-chinesischen Kuomintang-Partei (KMT).

Share if you care.