Euro legt im Späthandel zu

4. Mai 2015, 17:49
posten

Wien - Der Euro hat am Dienstag im späten europäischen Handel nach Meldung neuer US-Wirtschaftsdaten etwas gegen den US-Dollar zugelegt. Gegen 17 Uhr notierte der Euro bei 1,1189 Dollar. Am frühen Nachmittag wurde das tägliche EZB-Fixing noch mit 1,1117 Dollar ermittelt.

Die Stimmung im Dienstleistungssektor der USA hat sich im April zwar überraschend aufgehellt, das ebenfalls gemeldete Defizit in der US-Handelsbilanz hat sich im März aber stark ausgeweitet. Der Fehlbetrag erhöhte sich um 15,5 Mrd. US-Dollar auf 51,4 Mrd. Dollar.

Wichtige Impulse erwarten Devisenhändler jetzt von dem am Freitag anstehenden monatlichen US-Arbeitsmarktbericht. Aufmerksam verfolgt wird zudem die Entwicklung rund um die Griechenland-Krise.

Das Londoner Nachmittags-Fixing für den Goldpreis wurde mit 1.197,00 Dollar/Feinunze ermittelt. Das Vormittags-Fixing lag heute bei 1.187,40 Dollar. Am Vortag wurde ein Nachmittags-Fixing von 1.175,95 Dollar festgestellt. (APA, 5.5.2015)

Share if you care.