Die Säulen der Schöpfung sind dem Untergang geweiht

Ansichtssache3. Mai 2015, 21:22
36 Postings
Bild 1 von 5
foto: reuters/t.a. rector and b.a. wolpa

Garching - Eine der bekanntesten Aufnahmen des "Hubble"-Weltraumteleskops zeigt gewaltige, zehn Lichtjahre lange Pfeiler aus Staub. Die rund 7.000 Lichtjahre entfernten Formationen bilden zusammen mit dem nahegelegenen Sternhaufen NGC 6611 die Sternentsehungsregion des Adlernebels Messier 16 oder kurz M16 (im Bild) . Der Nebel und die dazugehörigen Objekte befinden sich in einer Entfernung von etwa 7.000 Lichtjahren im Sternbild Serpens (die Schlange). Nun haben Astronomen haben mit dem dem Multi Unit Spectroscopic Explorer (MUSE) am Very Large Telescope (VLT) der ESO die erste vollständige dreidimensionale Ansicht dieser berühmten "Säulen der Schöpfung" erstellt.

weiter ›
Share if you care.