Apple bestätigt Probleme der Watch mit Tätowierungen

2. Mai 2015, 17:10
33 Postings

Tattoos würden Sensor von Pulsmesser blockieren - Lösung: externe Messgeräte

Apple bestätigt, dass der Pulsmesser bei der Apple Watch durch Tattoos Probleme bekommen kann. Auf der Support-Seite räumt das Unternehmen ein, dass permanente Änderungen der Haut, wie etwa Tattoos die Leistung des Pulsmessers beeinflussen können. Dabei spielen die Farbe, Muster und Farbsättigung eine Rolle, da diese das Licht des Sensors blockieren können und somit verlässliche Ergebnisse verhindern.

Konkurrenz nicht betroffen

Bei vergleichbaren Produkten der Konkurrenz, wie etwa der Moto 360, konnte das Problem nicht nachgewiesen werden. Auch einige Pulsmesser oder Fitness-Armbänder anderer Hersteller würden ein ähnliches System nutzen, das nicht von Tattoos beeinflusst wird. Als Lösung schlägt Apple übrigens vor, dass der Puls mittels externen Messgeräten für die Watch gemessen wird. (dk, 02.05.2015)

  • Die Apple Watch kommt mit Tattoos nicht zurecht.

    Die Apple Watch kommt mit Tattoos nicht zurecht.

Share if you care.