Windows 10 für Raspberry Pi 2: Erste Testversion kostenlos zum Download

30. April 2015, 10:26
125 Postings

Auch das MinnowBoard Max und Intels Gallileo werden von der schlanken Windows-Variante unterstützt

Mit einer Marathon-Keynote hat Microsoft am Mittwochabend seine Entwicklerkonferenz Build eröffnet. Trotz des ausgedehnten Zeitrahmens blieb für eine Neuerung aber kein Platz: Ab sofort gibt es eine erste Preview-Version von Windows 10 für den Raspberry Pi 2.

Entwicklung

Offizielle läuft die Varianten des Betriebssystems unter dem schlanken Namen "Windows 10 IoT Core Insider Preview". Damit wird auch schon angedeutet, was Microsofts Überlegung hinter der Raspberry-Pi-Unterstützung ist: Der Mini-Rechner soll als Entwicklungsplattform für "Internet of Things"-Appliances genutzt werden.

Ausprobieren

Microsoft betont den unfertigen Zustand der neuen Windows-Variante. Es sind also noch diverse Fehler zu erwarten, auch der eine oder andere Treiber soll noch fehlen. Mit der Windows-10-Oberfläche am Desktop hat die IoT-Core-Version wenig zu tun. Einen klassischen Desktop gibt es aus Ressourcengründen also nicht, statt dessen bootet das System direkt in eine universale Windows-App.

Ausprobieren

Neben dem Raspberry-Pi-2 unterstützt Microsoft noch andere Mini-Rechner, darunter das MinnowBoard Max und Intels Gallileo. Der Download steht auf der Webseite von Microsoft zur Verfügung und ist kostenlos. Allerdings ist vorab eine Registrierung notwendig. (apo, 30.4.2015)

  • Windows 10 läuft nun auch auf dem Raspberry Pi.
    grafik: microsoft

    Windows 10 läuft nun auch auf dem Raspberry Pi.

Share if you care.