Vergewaltigungsvorwürfe gegen französische Soldaten in Zentralafrika

29. April 2015, 19:29
3 Postings

Pariser Staatsanwaltschaft begann nach Bericht der Vereinten Nationen

Paris - Französische Soldaten sollen in der Zentralafrikanischen Republik Kinder vergewaltigt haben. Die Pariser Staatsanwaltschaft habe wegen der Vorwürfe Ermittlungen eingeleitet, erfuhr die Nachrichtenagentur AFP am Mittwoch aus Justizkreisen.

Demnach wurden die Ermittlungen bereits im Sommer 2014 aufgenommen, nachdem das französische Verteidigungsministerium der Staatsanwaltschaft einen Bericht der Vereinten Nationen weitergeleitet hatte.

Zeugenaussagen der Opfer

Laut der britischen Tageszeitung "The Guardian" enthält der Bericht Zeugenaussagen von Kindern, die angeben, von französischen Soldaten vergewaltigt worden zu sein. Frankreich hatte im Dezember 2013 einen Militäreinsatz in Zentralafrika gestartet, um die Gewalt zwischen christlichen und muslimischen Milizen zu beenden und die Zivilbevölkerung zu schützen. Im April 2014 wurde eine UN-Blauhelmmission für das Land beschlossen, die im September desselben Jahres begann. (APA, 29.4.2015)

Share if you care.