Das Sommerdreieck steigt auf

1. Mai 2015, 10:08
10 Postings

Die Wintersternbilder sind fast verschwunden

Der lichte Tag wächst nicht mehr so rasch wie in den Vormonaten: von 14h47' am 1. auf 15h45' am 31. Die Dämmerung verlängert sich von 1h19' auf 1h35'. Am 21. um 10h45 MESZ erreicht die Sonne den Anfang des Tierkreiszwölftels Zwillinge.

Der Mond wird am 4. voll, und steht am 5. und 6. bei Saturn. Am 11. ist Letztes Viertel. Die Altlichtsichel steht am 16. tief in der Morgendämmerung im O, am 18. ist Neumond. Die Neulichtsichel erscheint wieder am 19. tief in der Abenddämmerung im WNW. Am 21. steht der Mond nahe Venus und am 23. und 24. bei Jupiter. Erstes Viertel ist am 25., und am 27. durchläuft er seine Erdferne.

Merkur ist bis 16. tief in der Abenddämmerung nahe WNW zu sehen, und Venus strahlt abends zwischen W und WNW. Mars ist unsichtbar. Jupiter leuchtet abends hoch aus dem SW, sinkt aber später niedriger in den W, und Saturn finden wir abends tief im SO und später nahe SSO.

Sternhimmel: Die Karte gilt für den 1. um 22h16 und für den 21. um 20h57 MEZ. Freiluftplanetarium Sterngarten Georgenberg, Wien 23: Sa 16. 5. 21h: Sternabend mit Venus, Jupiter und Saturn. (mit Mag. f. Vrabec). Näheres: Tel. (01) 889 35 41 oder beim Astronomischen Büro. (Hermann Mucke, DER STANDARD, 1.5.2015)

  • Artikelbild
    grafik: urania star
Share if you care.