Fatima Spar und Jazzorchester Vorarlberg auf Tour

29. April 2015, 16:26
2 Postings

Das Gespann hat das gemeinsame Album "The Voice Within" veröffentlicht und ist in den nächsten Tagen live zu erleben

"Von der Balkanwelle haben wir uns 2008 mit unserem Album Trust zu distanzieren begonnen", so spricht Nihal Sentürk, unter dem Künstlernamen Fatima Spar als Frontfrau der Freedom Fries eines der Aushängeschilder der Wiener Balkanszene der Nullerjahre. Einen noch größeren Schritt in Richtung Singer/Songwriterin tut die 38-jährige Vorarlbergerin mit Wohnsitz Wien dieser Tage: Das Jazzorchester Vorarlberg (JOV) fungiert als Partner - ein Klangkörper, der seit der Gründung 2006 konsequent seine Spur abseits bekannter Bigbandpfade sucht und findet.

Im Kontext des nun gemeinsam veröffentlichten Albums The Voice Within, für das Posaunist Phil Yaeger die Partituren arrangierte, lässt das JOV Duke-Ellington-Anklänge vernehmen, um sich immer wieder in eine schnittige Indie-Pop-Band zu verwandeln. Fatima Spars Stimme wirkt verhaltener als gewohnt, in den Songs hat sich der thematische Fokus von der Außen- auf die Innenwelt verschoben - wofür auch das von Percy Mayfield stammende Titellied steht.

Die politische Seite Fatima Spars, die einst mit dem Lied Istanbul darf nicht Wien werden Aufmerksamkeit erregte, darf nicht fehlen und kommt in Songs wie Biting Creepers und Trust zum Tragen. (felb, DER STANDARD, 30.4./1.5.2015)

1. 5. Dornbirn, Spielboden

3. 5. Graz, Orpheum

8. 5. Wien, Konzerthaus

Share if you care.