TV-Woche: Was man bis zum 8. Mai sehen muss

3. Mai 2015, 17:00
3 Postings

Viele Manderl und Weiberl: "Sexchange", "Vorstadtweiber", "Grace & Frankie"

Nichts Gescheites im Fernsehen? Stimmt schon, das gute Programm muss man auch in dieser Woche suchen. derStandard.at wurde dennoch fündig:

Montag:

Schön gehört? Die neue Mode heißt "Transgender". Bruce Jenners Interview oder der geschlechtsumgewandelte Seriengigant Jeffrey Tambor aus "Transparent" haben in positiver Weise vorgemacht, dass Manderl und Weiberl manchmal tatsächlich nicht so einfach zu trennen sind. Geschlechterrollen lotet die Reality-Doku "Sexchange" aus: Drei Männer, zwei Frauen tauschen für zwei Wochen zu tauschen: von Mann zu Frau, von Frau zu Mann. 19.30, ZDF Neo, sechs Folgen.

foto: zdf

Mord am Land ist jetzt nicht so originell, im Fall der "Taunuskrimis" verhält es sich eine Spur anders: Hier gehen einander Wutbürger an die Gurgel, da stockt nicht nur Felicitas Woll und Tim Bergmann der Atem. "Wer Wind sät", 20.15, ZDF.

Dienstag:

3sat begleitet die Webkonferenz re:publica in Berlin und fragt "Wieviel Netz braucht der Mensch?". Gute Frage, viele Antworten. 18.30 Uhr, vier Teile.

Verwöhnte reiche Gören in Wiener Villen? Halt, da war doch was? Genau, die Vorstadtweiber heben zum Siegeszug in Deutschland an. Die Chancen stehen gut: ARD spielt sie um 20.15 Uhr. Mal schauen, wie der Schmäh ankommt.

Im deutschen Oberhausen finden die renommierten Kurzfilmtage statt. 3sat setzt einen Schwerpunkt ab Mitternacht. Zur Aufführung gelangen wohl sortierte Vertreter ihrer Kunst, unter anderen "Imraan, c/o Carrom Club" von Udita Bhargava.

foto: zdf

Mittwoch:

Die letzte Folge der Arte-Reihe "Die wilden Zwanziger" führt nach Wien: Auch dort wurde lebhaft abgefeiert. 21.40 Uhr.

Donnerstag:

Selten gespieltes DEFA-Drama über Jugend im Kriege. Manfred Karge, Angelika Domröse und Monika Woytowicz: "Die Abenteuer des Werner Holt", 23.35, MDR.

Freitag:

Katharina Böhm machte sich bisher gar nicht schlecht als mollig-grantige TV-Kommissarin "Die Chefin". Kein Wunder, so gut wie der tranige "Der Alte" oder "Ein Fall für zwei" ist bald wer. 20.15, ORF 2.

Vor 70 Jahren endete das Gewaltregime der Nationalsozialisten. In der Dokumentation "Frühjahr 45" kommen Zeitzeugen zu Wort: Andre Heller, Georg Stefan Troller, Günter Lamprecht. 23.15, WDR.

Last but not least: Serienstart der Woche ist "Grace and Frankie" auf Netflix - zwei weibliche Urgewalten Hollywoods treffen aufeinander. Jane Fonda und Lily Tomlin sind mit einer delikaten Situation konfrontiert.

netflix

Sie hassen einander aufrichtig, was man von ihren Ehemännern Martin Sheen und Sam Waterston nicht sagen kann. Die beiden sind verliebt und wollen heiraten. Womöglich fliegen mehr als nur Fetzen.

Schöne Woche! (Doris Priesching, 4.5.2015)

Share if you care.