Union Investment kauft Wiener "Green Worx"

29. April 2015, 14:29
posten

Kaufpreis 50 Millionen Euro - Objekt wandert ins Portfolio des Deutschland-Fonds

Der 2013 fertiggestellte Wiener Bürokomplex "Green Worx" mit etwas mehr als 16.000 m² vermietbarer Fläche wurde von der deutschen Fondsgesellschaft Union Investment erworben. Der Kaufpreis beträgt rund 50 Millionen Euro, gab das Unternehmen am Mittwoch per Aussendung bekannt. Das Objekt gelangt ins Portfolio des offenen Immobilienfonds "UniImmo: Deutschland", der trotz des Namens nicht auf Deutschland beschränkt ist, sondern auch bereits Objekte beispielsweise aus Amsterdam, Paris oder Glasgow beinhaltet.

Verkäufer des nach LEED-Platin zertifizierten "Green Worx" sind die S+B Gruppe und die Raiffeisen Holding, von denen Union Investment erst im März den Gebäudekomplex "ibis & ibis budget Wien Messe" für einen ihrer Spezialfonds übernommen hatte. Das aus vier Solitärgebäuden bestehende Objekt "Green Worx" befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft zum ibis-Komplex im Bürocluster an der Lassallestraße im 2. Bezirk.

"Wir freuen uns, diese hochflexible Multi-Tenant-Immobilie mit ihrer bemerkenswerten – auch technischen – Qualität für unseren größten Fonds gesichert zu haben. Die langjährige Zusammenarbeit mit der S+B Gruppe ermöglicht uns in einem engen Markt den Zugang zu Objekten, die voll und ganz unseren Qualitätsvorstellungen entsprechen", sagt Philip La Pierre, Leiter Investment Management Europa bei der Union Investment Real Estate GmbH. (red, derStandard.at, 29.4.2015)

  • "Green Worx" wurde als erstes Büroobjekt Österreichs nach LEED-Platin zertifiziert und weist Betriebskosten von nur rund 2,20 Euro pro Quadratmeter und Monat auf.
    foto: union investment

    "Green Worx" wurde als erstes Büroobjekt Österreichs nach LEED-Platin zertifiziert und weist Betriebskosten von nur rund 2,20 Euro pro Quadratmeter und Monat auf.

Share if you care.