EU-Parlament gibt Milliarde für arbeitslose Jugendliche rascher frei

29. April 2015, 13:50
1 Posting

Vorziehen der Mittel gebilligt

Straßburg - Fast eine Milliarde Euro zur Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit in der Europäischen Union wird rascher ausbezahlt. Das EU-Parlament in Straßburg stimmte am Mittwoch in Straßburg für ein Vorziehen der Mittel für die Jugendbeschäftigungsgarantie im laufenden Budget 2015.

Die geschäftsführende SPÖ-EU-Delegationsleiterin Evelyn Regner forderte eine Aufstockung der Mittel von derzeit 6,4 Mrd. Euro auf insgesamt 21 Mrd. Euro für sieben Jahre. Der nun beschlossene Vorschuss entspricht rund 930 Mio. Euro. Die Jugendgarantie unterstützt junge Menschen bis 25 Jahren, die weder einer Arbeit haben noch in Ausbildung sind.

Alle EU-Länder mit einer regionalen Jugendarbeitslosenquote von über 25 Prozent haben Anspruch auf Gelder aus dem Topf. Österreich hat die drittniedrigste Jugendarbeitslosenquote nach Deutschland und Niederlande und fällt damit nicht unter die Nutznießer dieser Regelung. (APA, 29.4.2015)

Share if you care.