Ab Donnerstag: Österreichische Endausscheidung zur Physik-Weltmeisterschaft

29. April 2015, 13:46
posten

"Austrian Young Physicists Tournament" an der Montanuni

Leoben - Die besten österreichischen Physik-Schüler treffen einander ab Donnerstag an der Montanuniversität Leoben: Im Rahmen des "Austrian Young Physicists' Tournament" soll bis Samstag aus 17 Schulteams das fünfköpfige österreichische Nationalteam für die "Physik-WM der Schüler" gekürt werden. Der internationale Wettbewerb wird Ende Juni in Thailand stattfinden, so die Montanuni am Mittwoch.

Die Montanuniversität ist zum elften Mal in Folge Austragungsort des Ausscheidungswettbewerbes. Neben Schulteams aus Österreich haben sich auch Gruppen aus Deutschland, Russland, Weißrussland, der Slowakei, dem Iran und der Ukraine und Slowenien in Leoben angemeldet. Die Jugendlichen, die in Fünferteams arbeiten, müssen in der mehrmonatigen Vorbereitungszeit Lösungsansätze für vorgegebene physikalische Problemstellungen erarbeiten und in Form von Präsentationen und wissenschaftlichen Diskussionen in englischer Sprache vorbereiten.

Neben der Wirtschaftskammer Österreich unterstützt auch Infineon Austria den Schülerwettbewerb, um junge Talente zu fördern: "Wir benötigen diese jungen Talente, die das Potenzial haben, in Zukunft Innovationen zu kreieren und Österreich als hervorragenden Forschungs- und Wissenschaftsstandort zu sichern", hielt Vorstandsvorsitzende Sabine Herlitschka fest. In den vergangenen sechs Jahren gelang es den österreichischen Teams dreimal Vizeweltmeister zu werden. (APA, derStandard.at, 29.4. 2015)


Die Eröffnung des Austrian Young Physicists' Tournament 2015 findet am 30. April um 18.00 Uhr in der Aula der Montanuniversität statt.

Share if you care.