Dortmund entfernt die Bayern im Elferschießen

28. April 2015, 23:20
1282 Postings

Keiner der vier Münchner Schützen trifft, BVB zieht ins Finale ein – Nach 120 Minuten war es 1:1 gestanden

München – In einem Elfmeter-Thriller hat Borussia Dortmund den Triple-Traum des FC Bayern zum Platzen gebracht. Beim lange klar überlegenen Erzrivalen schaffte der BVB eine überraschende Wende, die er im dramatischen Finale zu Ende brachte.

Ilkay Gündogan und Sebastian Kehl verwandelten ihre Elfer, während keiner der Bayern-Schützen traf. Kapitän Philipp Lahm und Xabi Alonso rutschten bei ihren Versuchen in identischer Manier aus und schossen über das Tor. Dann hielt BVB-Keeper Mitch Langerak gegen Mario Götze, ehe der Kollege Manuel Neuer zum Abschluss die Querlatte traf.

anthony barkley │hd

Nach 90 und 120 Minuten war es 1:1 gestanden, zur Halbzeit hatten die bis dahin klar dominierenden Bayern 1:0 geführt. Beim Führungstreffer nutzten sie einen Fehler der Dortmunder in der Vorwärtsbewegung aus. Shinja Kagawas Fehlpass verarbeitete Mehdi Benatia postwendend in eine herrliche weite Vorlage für Robert Lewandowski. Der polnische Stürmer verwandelte diese im zweiten Anlauf aus spitzem Winkel. Im ersten Versuch hatte er mit einem Chip noch die Stange getroffen.

Bayern zwei Elfer vorenthalten

Lewandowski traf ein weiteres Mal die Latte (55.), dazu übersah der Schiedsrichter danach ein klares Handspiel von Dortmund-Verteidiger Marcel Schmelzer. Zwei weitere große Chancen der Bayern durch Müller (48.) und Thiago Alcantara (57.) machte Dortmunds australischer Zweier-Keeper Langerak zunichte.

Es kam, wie es kommen musste: Der BVB schlug mit dem ersten gelungenen Angriff zurück. Einen klugen Pass von Jakub Blaszczykowski servierte Henrik Mchitarjan Stürmer Pierre-Emerick Aubameyang. Die Abwehr von Bayern-Torhüter Manuel Neuer erfolgte klar hinter der Torlinie. Ab diesem Zeitpunkt agierte Dortmund auf Augenhöhe. Ein Schuss des eingewechselten Mchitarjan rutschte Neuer beinahe ins Tor (80.), wenig später rettete er gegen Marco Reus (82.).

In der Verlängerung ließ Bastian Schweinsteiger zwei Matchbälle aus. Der eingewechselte Bayern-Routinier köpfelte erst über das Tor (108.) und scheiterte wenig später ebenso unbedrängt an Langerak (114.). Bei einer wilden Attacke des Tormanns gegen Lewandowski wäre erneut ein Elferpfiff für die Bayern denkbar gewesen. Der BVB blieb mit schnellen Gegenstößen gefährlich.

Bayern-Trainer Pep Guardiola hatte sein Team taktisch mit einer Dreier-Abwehrkette ausgerichtet. Zudem bot er Mitchell Weiser und Juan Bernat als Außenspieler auf. Jürgen Klopp, der auf Ilkay Gündogan zurückgreifen konnte, setzte ein 4-3-3 dagegen.

Robben schon wieder verletzt, Kampl ausgeschlossen

Bei Dortmund sah der Ex-Salzburger Kevin Kampl nur 25 Minuten nach seiner Einwechslung Gelb-Rot (108.). Noch kürzer dauerte das Comeback von Arjen Robben nach seinem Bauchmuskelriss. Der Bayern-Star musste schon eine Viertelstunde nach seiner Einwechslung wegen einer Wadenverletzung wieder ausgetauscht werden (84.).

Im Viertelfinale hatten die Bayern im Elfmeterschießen noch Bayer Leverkusen niedergerungen. Kommende Woche folgt das Halbfinal-Hinspiel der Champions League beim FC Barcelona.

Der BVB kann seinen nach sieben Jahren scheidenden Trainer Jürgen Klopp nun tatsächlich am 30. Mai in Berlin mit einem letzten Titel verabschieden. Dortmund trifft im Finale entweder auf den Drittligisten Arminia Bielefeld oder den Tabellenzweiten VfL Wolfsburg, die einander am Mittwoch gegenüberstehen. (sid, APA, red, 28.4.2015)

DFB-Pokal, Halbfinale, Dienstag

Bayern München - Borussia Dortmund 1:1 (1:1, 1:0) n.V., 0:2 i.E.

Allianz-Arena, 75.000 Zuschauer (ausverkauft), SR Gagelmann

Tore: 1:0 Lewandowski (30.), 1:1 Aubameyang (75.)

München: Neuer - Benatia, Jerome Boateng, Rafinha - Lahm, Alonso - Weiser, Thomas Müller (76. Schweinsteiger), Thiago (68. Robben, 84. Götze), Bernat - Lewandowski. - Trainer: Guardiola

Dortmund: Langerak - Durm, Sokratis, Hummels, Schmelzer - Blaszczykowski (83. Kampl), Sven Bender (91. Kehl), Gündogan - Kagawa (70. Mchitarjan), Reus - Aubameyang. - Trainer: Klopp

Gelb-rote Karte: Kampl wegen wiederholten Foulspiels (108.)

Gelbe Karten: Rafinha, Alonso, Benatia - Sokratis

Elfmeterschießen: Lahm schießt über das Tor, 0:1 Gündogan, Alonso schießt am Tor vorbei, 0:2 Kehl, Langerak hält gegen Götze, Neuer hält gegen Hummels, Neuer schießt an die Latte

  • So ...
    foto: ap/schrader

    So ...

  • ... schießt Bayern.
    foto: reuters/pfaffenbach

    ... schießt Bayern.

  • So freut sich Dortmund.
    foto: reuters/pfaffenbach

    So freut sich Dortmund.

Share if you care.