Messis Elfer öffnet die Schleusen

28. April 2015, 22:18
80 Postings

Barcelona legt Getafe mit 6:0 zu den Akten, sein elitäres Sturmtrio hält nun bereits bei über 100 Pflichtspiel-Toren

Barcelona - Lionel Messi, Luis Suarez, Neymar - das sind jene Herren, die das Sturmtrio des bekannten Fußballklubs FC Barcelona bilden. Und am Dienstag hatten sie einen vergnüglichen Abend.

Zum Auftakt des 34. Spieltages der Primera Division zerlegten die Herren den bedauernswerten Mittelständler Getafe mit 6:0 (5:0), fünf der sechs Goals gingen auf ihr Konto. Einzig Xavi ließ man auch mitmischen. Der Vorsprung an der Tabellenspitze auf Rekordmeister Real Madrid wuchs zumindest für 24 Stunden auf fünf Punkte an. Die Königlichen treffen am Mittwochabend auf den Abstiegskandidaten UD Almeria.

ksm720p

Den Takt gab Messi vor, der bereits in der 9. Minute einen Foulelfmeter ganz im Stile Antonin Panenkas in die Maschen schupfte. Suarez (25./40.) Neymar (28.), Mittelfeldstratege Xavi (30.) und erneut Messi (47.) fiedelten danach vor 65.356 Zuschauern munter weiter.

Messi hält damit bei 49 Pflichtspieltreffern, Neymar bei 32 und der bis Ende Oktober gesperrte Suarez auch schon bei 21. Zusammen übertreffen die Drei mit nun 102 Toren bereits die Bestmarke von Messi (38), Thierry Henry (26) und Samuel Eto'o (36), die 2008/2009 zusammen auf 100 Treffer gekommen waren. Noch wichtiger: Reals Gegenstück, gebildet Gareth Bale, Karim Benzema und Cristiano Ronaldo liegt aktuell mit vier Goals im Hintertreffen. (red/sid - 28.4. 2015)

Share if you care.