Der neue Zoobewohner

Rezension4. Mai 2015, 10:21
4 Postings

Bunte Bilder von Tieren und die lustigen Reime zeichnen das Bilderbuch "Auflauf im Zoo" aus

Im Zoo herrscht Aufregung. Ein Mann hat eine große Holzkiste gebracht. Hat sie einfach abgestellt und ist gegangen. Die Tiere rätseln. Was mag sich darin verstecken? Neugierig kommen sie näher. "Da drängt sich jedes Tier hinzu, ob Känguru, ob Marabu. Doch im Gedräng sehn Kitz und Kalb und Kuh und Gnu das Tier nur halb", wird berichtet. Auflauf im Zoo, eine Neuveröffentlichung des 1997 verstorbenen Autors James Krüss, illustriert von Annette Swoboda, richtet sich an Kinder ab drei.

Bunte Bilder von Tieren und die lustigen Reime zeichnen dieses Bilderbuch aus. Zusätzlich gibt es auch ein kleines Ratespiel, bei dem überprüft werden kann, ob die mitlesenden Kinder auch aufgepasst haben. Die Zootiere wissen lange nicht, wer da in der Kiste steckt. "Zu schmal, zu breit, zu groß, zu klein: Du musst doch irgendjemand sein!", rufen sie, nachdem all ihr Raten nichts genützt hat. Schließlich gibt sich Heribert zu erkennen. Er ist ein - nein, das bleibt ein Geheimnis. Den Tieren gefällt der neue Mitbewohner jedenfalls: "Da sind wir aber froh. Herzlich willkommen im Zoo!" (Peter Mayr, 4.5.2015)

  • James Krüss, Annette Swoboda, "Auflauf im Zoo". € 13,40 / 32 Seiten. Boje-Verlag, Köln 2015
    foto: boje-verlag

    James Krüss, Annette Swoboda, "Auflauf im Zoo". € 13,40 / 32 Seiten. Boje-Verlag, Köln 2015

Share if you care.