9,6 Millionen Euro: Lottosechser könnte Rekordgewinn abholen

28. April 2015, 14:17
62 Postings

Es ist erst der neunte Fünffachjackpot in Österreichs Lottogeschichte

Wien - Beim Lotto-Fünffachjackpot am Mittwoch geht es um rund 9,6 Millionen Euro im ersten Rang. Ein Solo-Sechser würde einen neuen Lotto-Rekordgewinn bedeuten, informierten die Österreichischen Lotterien am Dienstag. Allerdings sind Solosechser bei Fünffachjackpots eher die Ausnahme.

Bisher hat es in Österreich acht Fünffachjackpots mit insgesamt 19 Sechser gegeben, und nur zwei davon endeten mit Sologewinnen. So holte sich im August 2012 eine Wienerin mehr als 9,4 Millionen Euro und erzielte damit den Rekordsechser. Einen Sologewinn gab es beim fünften Fünffachjackpot im Juni 2013. Ein Wiener gewann mehr als 9,2 Millionen Euro.

Die Österreichischen Lotterien rechnen, dass bis Mittwoch rund 12,3 Millionen Tipps auf etwa zwei Millionen Wettscheinen abgegeben werden. Bei einer Gewinnwahrscheinlichkeit von rund eins zu acht Millionen würde dies einen bis zwei Sechser bedeuten. Gleich hoch ist übrigens auch die Wahrscheinlichkeit, von einem Blitz getötet zu werden, auch sie liegt bei eins zu acht Millionen.

grafik: apa

Beitrag zum Kärntner Finanzloch

Sollte morgen jemand den höchsten Sologewinn von 9,6 Millionen Euro ertippen, dann könnte er sich damit beispielsweise mit 2,8 Prozent am Kärntner Finanzloch in Höhe von rund 340 Millionen Euro alleine 2015 beteiligen. Finanziert werden könnte mit dem Gewinn auch die Ausschüttung von Leistungs- und Förderstipendien an den österreichischen Hochschulen, die für das aktuelle Jahr ebenso 9,6 Millionen Euro betragen.

Erschwinglich wäre mit dem Lotto-Gewinn auch der bisher teuerste ÖFB-Teamspieler Aleksandar Dragovic. Er besitzt bei Dynamo Kiew einen Vertrag bis 2018. Seine Verpflichtung vom FC Basel ließen sich die Ukrainer im Sommer 2013 neun Millionen Euro kosten.

Im Wiener Luxus-Hotel Sacher lässt sich für 9,6 Millionen Euro gut 35 Jahre leben. Der reguläre Zimmerpreis für die Präsidenten Suite Zauberflöte mit zwei Schlafzimmern und drei Marmorbädern beträgt 7.390 Euro pro Nacht (ohne Frühstück, dafür gratis WLAN). Dafür stehen einem 110 Quadratmeter zur Verfügung, im vierten Stock mit Blick auf Staatsoper und Fußgängerzone. Mit 9,6 Millionen Euro könnte man sich auch gut fünf Bugatti Veyron Super Sport, das zu den teuersten Autos der Welt gehört, leisten. Der Sportwagen, der mehrere Geschwindigkeitsrekorde gebrochen hat, kostet mindestens 1,65 Millionen Euro.

Übrigens: Sollte es abermals keinen Sechser geben, so würde der Mittwoch alles bisher Dagewesene in den Schatten stellen. Denn dann ginge es am Sonntag um den ersten Sechsfachjackpot in der fast 29-jährigen Lotto Geschichte. Die Wahrscheinlichkeit auf diese Premiere ist auch eher gering, da für die Ziehung am Mittwoch erfahrungsgemäß mehr als drei Viertel aller möglichen Tippkombinationen auch tatsächlich gespielt werden, so die Lotterien. (APA, 28.4.2015)

  • Jackpot.
    foto: apa/helmut fohringer

    Jackpot.

Share if you care.