Wien: Neue Initiative zur Erdgeschoßbelebung

28. April 2015, 13:37
85 Postings

Erdgeschoßzonen in Wien sollen von Jungunternehmern genutzt werden - Zudem wird eine Leerstandsagentur gegründet

Wien – Die Stadt Wien startet ab dem Sommer eine neue Initiative, um leerstehende Geschäftslokale im Erdgeschoßbereich zu beleben. Zielgruppe sind kleine und mittlere Unternehmen, die ein länger als ein Jahr leerstehendes Lokal beziehen. Es sind keine Branchenbeschränkungen vorgesehen.

Gefördert werden 50 Prozent der baulichen Investitionen bis maximal 15.000 Euro. Insgesamt steht ein Budget von 300.000 Euro zur Verfügung, gab Finanzstadträtin Renate Brauner (SPÖ) bekannt. Wer die Förderung erhält, entscheidet eine Jury.

Die Stadt Wien hat auch bereits angekündigt, eine eigene Leerstandsagentur zu gründen. Die neue Förderung ist nicht Teil davon.

Serviceagentur

Die projektierte Plattform "Kreative Räume", die 2016 starten wird, soll private Hausverwalter oder Immobilienentwickler mit Künstlern und Start-ups der Kreativwirtschaft zusammenbringen, um ungenutzte Geschäftslokale temporär oder längerfristig zu bespielen, teilte das Rathaus am Freitag in einer Aussendung mit.

450.000 Euro sind für die Serviceagentur budgetiert. Die Kosten teilen sich das Finanz-, das Stadtplanungs- und das Kulturressort zu gleichen Teilen. (rwh, derStandard.at, 28.4.2015)

  • In leerstehenden Lokalen sollen Klein- und Mittelbetriebe Platz finden.
    foto: standard/newald

    In leerstehenden Lokalen sollen Klein- und Mittelbetriebe Platz finden.

Share if you care.