Windows 10: Angebliche Update-Pläne durchgesickert

28. April 2015, 12:22
15 Postings

Russischer Leaker will interne Angaben kennen – erste große Aktualisierung schon kurz nach Start

Glaubt man den jüngst von AMD veröffentlichten Angaben, so steht bereits Ende Juli die Veröffentlichung von Windows 10 ins Haus. Ein Termin, der Seitens Microsoft bislang noch nicht bestätigt wurde.

Nun will der russische Windows-Spezialist WZor sogar wissen, wie der Konzern das neue System in diesem und dem kommenden Jahr mit Aktualisierungen versorgen will. Bei seinen Leaks war Wzor bislang recht zuverlässig.

Erstes großes Update kurz nach Release

Demnach soll schon im Herbst die erste größere Aktualisierung erfolgen. Vorgesehen ist dafür eine Build mit der Nummer 10107, die von Microsoft am 23. April kompiliert worden ist. Sie trägt den Arbeitstitel "Threshold R2" und gilt demnach intern als das "Herbstupdate". Es dürfte wohl dazu dienen, nach dem Release gemeldete Fehler und Probleme schnell auszumerzen.

"Servicepack" im Herbst 2016

Einen Ausblick gibt Wzor auch auf "Windows 10 Update Release 1", offenbar ein Äquivalent zu einstigen Servicepacks und vergleichbar mit dem Versionssprung von Windows 8 auf Windows 8.1. Es folgt rund ein Jahr später, im Herbst 2016. Welche Änderungen und Funktionen es mitbringen soll, steht freilich noch in den Sternen und wird ebenfalls vom Feedback der User abhängen.

Offiziell befindet sich Windows 10 derzeit noch im Stadium einer "Technical Preview". Mehr zur weiteren Entwicklung will Microsoft auf seiner hauseigenen Entwicklerkonferenz Build bekannt geben, die am 29. April beginnt. Dabei könnte das System in die Beta-Phase übergehen und auch ein offizieller Erscheinungstermin genannt werden. (gpi, 28.04.2015)

Links

WZor

Share if you care.