Sportmoderator beschimpft Gamer: "Kellertür abschließen und nicht mehr herauslassen"

1. Mai 2015, 10:00
123 Postings

Colin Cowherd wirft in seiner Radiosendung mit Gamer-Klischees um sich

Der amerikanische Sportsender ESPN2 übertrug in Kooperation mit Blizzard das "Heroes of the Storm"-Turnier Heroes of the Dorm, dessen Teilnehmer Stipendien für ihre verbleibende College-Zeit gewinnen konnten. Die von den E-Sport-Kommentatoren "Artosis" und "Day9" kommentierten und im TV übertragenen Spiele riefen nicht bei allen Zusehern Euphorie hervor.

sportsgrid

Harsche Worte

Der Sportmoderator Colin Cowherd zog in seiner Radiosendung "The Herd" auf ESPN Radio über das Turnier her, bezeichnete das Spiel an einer Stelle als "League of Legends" und griff Spieler, Fans und Kommentatoren persönlich an. Seine Äußerungen wie "Jemand soll die Kellertür in Mutters Haus abschließen und sie [die Spieler, Anm.] nicht mehr herauslassen" bedienen sich Klischees und lassen konstruktive Kritik vermissen. Sollte er gezwungen werden, solch eine Veranstaltung zu kommentieren, werde er kündigen, so Cowherd. (ul, 1.5.2015)

Share if you care.