Burgenland: 200.000 Euro Schaden nach Brand

28. April 2015, 09:43
posten

Ursache für den Brand in einem Wirtschaftsgebäude war eine Kurzschluss

Oberwart - Ein Kurzschluss an einem Starkstromkabel dürfte laut Polizei die Ursache für einen Brand in einem Wirtschaftsgebäude am Sonntag in Unterschützen (Bezirk Oberwart) gewesen sein. Rund 4.000 Strohballen, die über dem Schweinestall gelagert waren, haben sich dadurch entzündet, hieß es heute, Dienstag. Die Schadenshöhe beträgt rund 200.000 Euro. Bei dem Brand kamen drei Schweine ums Leben.

Auch in Unterkohlstätten mussten gestern, Montag, am Abend mehrere Feuerwehren ausrücken. Die Bewohner eines Einfamilienhauses bemerkten gegen 21.00 Uhr ein lautes Geräusch im Dachbodenbereich und einen Stromausfall. Kurze Zeit später brannte der Dachstuhl, berichtete die Landespolizeidirektion Burgenland.

Rund 100 Feuerwehrleute von fünf Wehren rückten aus. Verletzt wurde niemand. Etwa zwei Stunden später konnte Brand aus gegeben werden. Die Schadenshöhe war zunächst nicht bekannt. (APA, 28.4.2015)

Share if you care.