Facebook führt Videoanrufe im Messenger ein

28. April 2015, 08:32
2 Postings

Das soziale Netzwerk will sich damit noch mehr als Kommunikationsdienst etablieren

Der Facebook Messenger wird künftig auch Videoanrufe erlauben. Mit einem einfachen Klick auf ein Kamerasymbol können Nutzer einen Videochat mit ihren Freunden einleiten. Das Feature funktioniert in Wlan und LTE, auch bei schwacher Verbindung sollen akzeptable Resultate zustande kommen. Facebook greift mit dem neuen Feature Konkurrenten wie Skype, Google Hangouts oder Apple FaceTime an.

Für Arbeitswelt

Wie TheVerge schreibt, könnte Facebook auch spekulieren, damit "Facebook for Work" neuen Auftrieb zu geben. Videoanrufe sind vor allem im Geschäftsleben beliebt, etwa wenn Mitarbeiter bei Konferenzen nicht physisch anwesend sein können. Der Messenger verfügt momentan über rund 600 Millionen Nutzer und ist damit nach WhatsApp, das ebenfalls Facebook gehört, einer der größten Kommunikationsdienste.

Ausbau

Allerdings ist nach wie vor unklar, wie Facebook dieses Potenzial effektiv monetarisieren kann. Analysten vermuten, dass sich das soziale Netzwerk an asiatischen Rivalen wie Line oder WeChat orientiert. Diese Anbieter bauten ihre Messenger-Apps zusehends zu eigenen Plattformen aus, auf denen man auch einkaufen oder Games spielen kann. Das Videofeature ist ab sofort in ausgewählten Ländern verfügbar, etwa Belgien, Dänemark, dem Oman und Kanada. In den kommenden Monaten dürfte dieses Angebot schnell erweitert werden, dann werden auch österreichische Nutzer via Facebook videochatten können. (fsc, 28.4.2015)

  • Mit einem Klick auf ein Kamera-Icon können Videoanrufe eingeleitet werden
    foto: facebook

    Mit einem Klick auf ein Kamera-Icon können Videoanrufe eingeleitet werden

Share if you care.