Dutzende entführte Migranten in Mexiko befreit

28. April 2015, 07:37
posten

Drei Verdächtige festgenommen - Sollen versucht haben Lösegeld von den Familien der Geiseln zu erpressen

Mexiko-Stadt - Die Polizei hat im Nordosten Mexikos 92 Migranten aus der Gewalt von Entführern befreit. Die Opfer aus Kuba, Brasilien, Honduras, Guatemala und Mexiko seien in einem Haus in der Stadt Reynosa im Bundesstaat Tamaulipas festgehalten worden, teilte die Nationale Sicherheitskommission am Montag mit. Drei Verdächtige wurden demnach bei dem Einsatz am vergangenen Freitag festgenommen.

Sie sollen versucht haben, von den Familien der Entführten Lösegeld zu erpressen. Migranten auf dem Weg in die USA werden in Mexiko häufig Opfer krimineller Banden. Im Nordosten des Landes verschleppen vor allem Mitglieder des Golf-Kartells und des Verbrechersyndikats "Los Zetas" Einwanderer und erpressen deren Familien. (APA, 28.4.2015)

Share if you care.