Historischer Kalender - 29. April

29. April 2015, 00:00
posten

1875 - In Madrid wird das "Museo Nacional de Etnologia" gegründet.

1900 - Das ehemalige Königreich Hawaii erhält nach dem Sturz der Königin Lilioukalani eine neue Verfassung als Territorium der Vereinigten Staaten.

1915 - In der Türkei läuft - nach ersten Verhaftungen von Intellektuellen am 24.4. - mit Massendeportationen der vom jungtürkischen "Komitee für Einheit und Fortschritt" bürokratisch geplante Völkermord an den Armeniern an.

1925 - In Finnland wird die Universität Tampere gegründet.

1925 - In Paris wird auf der Esplanade des Invalides die internationale Kunstausstellung "Exposition Internationale des Arts decoratifs" eröffnet. Sie gibt der neuen Stilrichtung "Art deco" den Namen.

1930 - Bei einer Ausstellung in Southampton kommt es zum ersten Fernsehinterview. Befragt wird die Schauspielerin Peggy O'Neil.

1935 - Hunderttausende Pilger aus aller Welt beten im französischen Marienwallfahrtsort Lourdes für den Frieden. Papst Pius XI. ist durch Kardinalstaatssekretär Eugenio Pacelli (den späteren Pius XII.) vertreten, der in einer Rede den "Aberglauben von Blut und Rasse" verurteilt (in Anspielung auf die Nazi-Ideologie der Machthaber in Deutschland).

1945 - In Vorarlberg überschreiten französische Truppen die österreichische Grenze.

1945 - US-Soldaten befreien das Konzentrationslager Dachau mit 32.000 Häftlingen und das KZ Ravensbrück.

1945 - Regierungserklärung von Staatskanzler Karl Renner.

1945 - Die Radiostation RAVAG-Wien nimmt wieder den Sendebetrieb auf.

1945 - In Wien verkehren die ersten Straßenbahnen wieder.

1945 - Die Widerstandsbewegung O5 Westösterreichs unterstellt sich der Provisorischen Staatsregierung.

1945 - Die deutschen Streitkräfte unterzeichnen an der Italienfront die Kapitulation. Sie tritt am 2. Mai in Kraft.

1975 - Die letzten US-Truppen werden aus Südvietnam evakuiert. Damit endet das 1961 begonnene militärische Engagement der USA in Indochina mit zeitweise bis zu 600.000 Soldaten. 58.000 US-Soldaten kamen ums Leben.

1980 - In Los Angeles stirbt der britische Regisseur und Thriller-Spezialist Alfred Hitchcock.

1985 - Bei einem Überfall auf einen Geldtransporter in New York erbeuten die Täter rund 50 Millionen Dollar.

1990 - Im Schweizer Kanton Appenzell-Innerrhoden sprechen sich die allein wahlberechtigten Männer zum dritten Mal dagegen aus, das Stimm- und Wahlrecht für Frauen auf Kantons- und Bezirksebene einzuführen.

2000 - Als Nachfolger von Viktor Klima wird Alfred Gusenbauer neunter Parteivorsitzender der österreichischen Sozialdemokratie.

2005 - Der EU-Abgeordnete Andreas Mölzer wird nach einem Abstimmungschaos vom FPÖ-Vorstand mit Ach und Krach aus der Partei ausgeschlossen. Unmittelbarer Anlass ist ein kritischer Artikel, in dem Mölzer über führende Funktionäre der Freiheitlichen herzog.

2010 - Das belgische Parlament beschließt, als erstes europäisches Land, ein Verbot der Vollverschleierung für muslimische Frauen.

Geburtstage:

Egon Erwin Kisch, öst.-tschech. Journalist und Schriftsteller (1885-1948)

Sir Malcolm Sargent, engl. Dirigent (1895-1967)

Herbert Kühn, dt. Prähistoriker (1895-1980)

Jean Rochefort, franz. Schauspieler (1930- )

Otto Matthäus Zykan, öst.Dirigent (1935-2006)

Andre Agassi, US-Tennisspieler (1970- )

Uma Thurman, US-Schauspielerin (1970- )

Todestage:

Colin Ross, öst. Reiseschriftsteller (1885-1945)

Alfred Hitchcock, brit.-US-Regisseur (1899-1980)

Aleksander Ford, poln. Filmregisseur (1908-1980)

Max Bense, dt. Philosoph (1910-1990)

(APA, 29.4.2015)

Share if you care.