Österreich kommt immer billiger an Geld

27. April 2015, 10:35
111 Postings

Österreichs Zehn-Jahresrenditen sind derzeit die zweitgünstigsten in der Eurozone, nur Deutschland refinanziert sich günstiger

Brüssel/Wien - Österreichs 10-Jahresrenditen sind am Montag mit 0,271 Prozent die zweitgünstigsten in der Eurozone gewesen. Lediglich Deutschland mit 0,15 Prozent kann sich noch billiger refinanzieren. Österreich konnte damit zu Wochenbeginn Finnland (0,282 Prozent) und die Niederlande (0,298 Prozent) überholen. Griechenland befindet sich mit teuren 12,583 Prozent weiterhin im Abseits.

Hinter dem Spitzenquartett Deutschland, Österreich, Finnland und Niederlande rangieren Frankreich (0,413 Prozent), Belgien (0,421 Prozent), Lettland (0,599 Prozent), Irland (0,717 Prozent), Litauen (0,9 Prozent), Spanien (1,405 Prozent), Slowenien (1,144 Prozent), Italien (1,456 Prozent), Portugal (2,015 Prozent) und Nachzügler Griechenland mit 12,583 Prozent. (APA, 27.4.2015)

  • Österreich hinkt Deutschland derzeit in einigem hinterher.
    foto: reuters/bader

    Österreich hinkt Deutschland derzeit in einigem hinterher.

Share if you care.