Weitere Festnahme nach verhinderten Anschlägen in Paris

26. April 2015, 19:43
23 Postings

DNA eines möglichen Komplizen in Wohnung von Mordverdächtigem gefunden

Paris - Im Zuge der Ermittlungen gegen den verhinderten islamistischen Attentäter Sid Ahmed Ghlam in Frankreich hat die Polizei in der Nähe von Paris einen möglichen Komplizen festgenommen. Der 27-jährige Franzose sei am Sonntagmorgen im nördlichen Vorort Saint-Ouen festgenommen worden, verlautete aus Polizeikreisen. Nach Angaben aus Polizei- und Justizkreisen wurde er in Gewahrsam genommen.

Aus Ermittlerkreisen verlautete, auf einer in der Wohnung von Ghlam gefundenen Haarbürste sei die DNA des mutmaßlichen Komplizen nachgewiesen worden. Der 24-jährige algerische Student Ghlam war am 19. April in Paris festgenommen worden, nachdem er unter bisher ungeklärten Umständen am Bein verletzt worden war und selbst einen Krankenwagen gerufen hatte.

Waffen und Anschlagspläne

Bei einer Durchsuchung seines Autos und seiner Wohnung fand die Polizei ein großes Waffenarsenal sowie detaillierte Pläne für einen Anschlag auf mindestens eine Kirche im Pariser Vorort Villejuif. Dort soll der Verdächtige auch eine 32-jährige Frau erschossen haben. Das Tatmotiv ist noch unklar.

Am Freitag wurde gegen Ghlam ein Ermittlungsverfahren wegen Mordes und eines Terrorvorhabens eingeleitet. Der Student handelte nach Einschätzung der Ermittler im Auftrag von Dritten. Die Staatsanwaltschaft sprach von einer Person, die sich womöglich in Syrien aufhalte und Anschläge auf Kirchen angeordnet habe. (APA, 26.4.2015)

Share if you care.