Außenminister Kurz präsentiert 25 "Integrationsbotschafter"

26. April 2015, 17:13
255 Postings

Sollen vor allem Schülern "Europa und dessen Chancen näherbringen"

Wien – Das integrationspolitische Projekt der Bundesregierung "Zusammen: Österreich" wird um eine Facette erweitert: Außen- und Integrationsminister Sebastian Kurz stellte am Sonntag gemeinsam mit EU-Kommissar Johannes Hahn im Wiener Burgtheater die Aktion "Integrationsbotschafterinnen und -botschafter für Europa" vor.

Gemeinsam mit Vertretern der EU-Kommission sollen diese Botschafter Schülern "Europa näherbringen und über dessen Chancen diskutieren", wie Kurz bei der Vorstellung der neuen Gesichter der Kampagne mitteilte. Zu ihnen zählen unter anderem der ursprünglich aus Belgien stammende Schauspieler Serge Falck und die in Dagestan geborene Miss Austria 2012 Amina Dagi.

Bereits seit 2011 sind Integrationsbotschafter für "Zusammen: Österreich" aktiv. Es handelt sich bisher um rund 300 Personen, die nach Auffassung des Ministeriums als Beispiel für gelungene Integration gelten. Im aktuellen Projekt, das vom Außenministerium, der EU-Kommission und dem Österreichischen Integrationsfonds getragen wird, engagieren sich 25 von ihnen: Diese Testimonials sollen gezielt vermitteln, was ihnen Europa gebracht hat und was Europa den Jugendlichen bringen könnte.

Verschiedene Schwerpunkte

Seit dem Start von "Zusammen: Österreich" – für Kurz schon jetzt ein "Erfolgsprojekt" – wurden mehrere Schwerpunkte gesetzt: 2012 motivierte man Migranten zur Teilnahme in ehrenamtlichen Vereinen; im Jahr 2013 warb man für den Lehrberuf; im November 2014 stellte Kurz die #stolzdrauf-Kampagne vor: Deren Ziel war es, das Österreich-Bewusstsein im Land zu stärken. Sie war jedoch umstritten: Die Herkunft eines Menschen sei keine selbst erbrachte Leistung, daher könne man auch nicht stolz darauf sein, lautete die Kritik. (maa, DER STANDARD, 27.4.2015)

Kommentar von Irene Brickner: Role-Models mit Schwächen

  • Selfie mit Politprominenz auf der Treppe des Burgtheaters: Außenminister Sebastian Kurz und EU-Kommissar Johannes Hahn inmitten einer Gruppe frisch ernannter "Integrationsbotschafter".
    foto: standard/christian fischer

    Selfie mit Politprominenz auf der Treppe des Burgtheaters: Außenminister Sebastian Kurz und EU-Kommissar Johannes Hahn inmitten einer Gruppe frisch ernannter "Integrationsbotschafter".

Share if you care.