Nokia: Derzeit keine Rückkehr in Smartphone-Markt geplant

26. April 2015, 14:26
8 Postings

Finnischer Konzern dementiert Bericht chinesischer Zeitung

Nachdem das Unternehmen mit dem N1 bereits ein Android-Tablet produziert hat, erschien es beinahe wie ein logischer Schritt. 2016 habe Nokia die Rückkehr ins Smartphone-Geschäft geplant, berichtete die chinesische Zeitung Sichuan Daily unter Berufung auf einen Manager der Firma.

Doch aus Espoo kommt nun das Dementi. Der Bericht sei "falsch", heißt es auf der Homepage von Nokia.

"Derzeit keine Pläne"

Man wiederhole, dass man "derzeit keine Pläne für die Produktion oder den Verkauf von Consumer-Smartphones" habe, so das Statement. Die von Sichuan Daily veröffentlichten Zitate würden fälschlicherweise einem Nokia-Manager zugerechnet.

Gänzlich ausgeschlossen ist ein Wiedereinstieg in das Handygeschäft damit freilich nicht. Die Möglichkeit einer Rückkehr wurde auch Seitens Nokia in der Vergangenheit bereits ins Spiel gebracht.

2016 dürfte für diesen Schritt aber ohnehin zu früh sein, kann Nokia aufgrund einer Abmachung mit Microsoft doch frühestens ab 2017 wieder Smartphones unter eigenem Namen in Umlauf bringen. Die Redmonder wiederum haben sich der Marke mittlerweile entledigt und branden ihre Geräte mit "Microsoft Mobile". (gpi, 26.04.2015)

  • Das X2 ist Nokias vorerst letztes Android-Smartphone. Das Design der Oberfläche orientierte sich an Windows Phone.
    foto: nokia

    Das X2 ist Nokias vorerst letztes Android-Smartphone. Das Design der Oberfläche orientierte sich an Windows Phone.

Share if you care.