Die Islanders bleiben im Geschäft

26. April 2015, 11:20
77 Postings

Ohne Grabner gegen Washington zum 3:3 ausgeglichen - Chicago könnte nächster Minnesota-Gegner werden

St. Louis - Ohne Michael Grabner haben die New York Islanders am Samstag mit einem 3:1-Heimerfolg über die Washington Capitals die Chance zum Play-off-Aufstieg in der NHL gewahrt. Die Islanders stellten in der best-of-seven-Serie auf 3:3 und erzwangen damit ein Entscheidungsmatch am Montag in Washington. Ebenfalls in der Eastern Conference stellten die Detroit Red Wings mit einem 4:0 in Tampa Bay auf 3:2.

Im Westen haben sich hingegen die Chicago Blackhawks und die Calgary Flames für die Runde der letzten acht qualifiziert. Chicago gelang mit dem 4:3-Heimsieg über die Nashville Predators im sechsten Spiel der Serie der entscheidende vierte Erfolg. Die Gastgeber holten dabei einen 1:3-Rückstand auf. Die Blackhawks könnten nun auf die Truppe von Thomas Vanek treffen. Die Minnesota Wild führen in der Serie gegen die St. Louis Blues mit 3:2 und könnten am (heutigen) Sonntag auf eigenem Eis den Aufstieg fixieren.

Die Calgary Flames machten mit dem 7:4-Heimsieg über die Vancouver Canucks bereits alles klar und gewannen die Play-off-Serie mit 4:2. Calgary drehte dabei einen frühen 0:3-Rückstand. Gegner im Halbfinale der Western Conference sind die Anaheim Ducks. (APA, 26.4.2015)

NHL-Ergebnisse vom Samstag - Play-off-Achtelfinale (best of seven):

Eastern Conference:

New York Islanders (ohne Grabner) - Washington Capitals 3:1. Stand 3:3.

Tampa Bay Lightning - Detroit Red Wings 0:4. Stand 2:3.

Western Conference:

Chicago Blackhawks - Nashville Predators 4:3. Endstand 4:2

Calgary Flames - Vancouver Canucks 7:4. Endstand 4:2

Share if you care.