Zwei Palästinenser nach Messerangriffen erschossen

25. April 2015, 22:04
116 Postings

Zwei Zwischenfälle in Hebron und Ostjerusalem binnen 24 Stunden

Hebron - Die israelische Polizei hat binnen weniger Stunden zum zweiten Mal einen Palästinenser erschossen, der mit einem Messer auf Sicherheitskräfte losgegangen war. Der 20-jährige Angreifer habe am Samstag an einem Kontrollposten in Hebron im Süden des Westjordanlandes auf einen Grenzpolizisten eingestochen und sei daraufhin von einem anderen Polizisten erschossen worden, teilte die Polizei mit.

Der verletzte Polizist befinde sich mit Stichwunden in der Brust und am Kopf in einem stabilen Zustand. Erst am späten Freitagabend war an einem Kontrollposten in Ost-Jerusalem ein 17-jähriger Palästinenser erschossen worden, der mit einem Messer auf Sicherheitskräfte losgegangen war. Bei dem Angriff wurde kein Polizist verletzt.

Seit einigen Monaten verüben Palästinenser vermehrt im Alleingang - als sogenannte einsame Wölfe - Angriffe auf israelische Sicherheitskräfte und Zivilisten. (APA, 25.4.2015)

Share if you care.