Hüte dich vor deinen Wünschen

Kolumne26. April 2015, 17:00
24 Postings

Über Großmütter, die Mütter werden und Weltrekorde in bedenklichen Sphären

Ich habe eine junge Mutter, aber mit vier zweijährigen Kindern ständig um sie herum sehe ich sie nicht mehr. So alt aber wären die Vierlinge, wenn die heute 64-jährige Deutsche Annegret Raunigk, die derzeit durch ihre späte Mehrlingsschwangerschaft vor allem in Deutschland für heftige Diskussionen sorgt, dann so alt ist wie meine Mutter heute. Man muss sich manches plastisch vorstellen, um es besser zu verstehen. Ich selbst sehe mich auch nicht mehr mit Vierlingen. Eigentlich niemanden zu keinem Alter, der nicht mindestens zwei Großelternpaare. drei Kindermädchen und einen Partner in Vollzeit-Karenz ständig an seiner Seite hat.

Der Wunsch einer Neunjährigen

Vier mehr oder weniger sind auch schon egal, wird sich die werdende Mutter nicht direkt gedacht haben. Aber man muss wissen: Annegret Raunigk hat bereits 13 Kinder, aber nur noch dieJüngste (9) lebt bei ihr. Die hat sich ein Geschwisterchen gewünscht. Und mit Wünschen ist es so eine Sache: "Be aware of what you wish" (Hüte dich vor deinen Wünschen) schreibt nicht umsonst die US-Künstlerin Jenny Holzer auf ihre LED-Leuchtbänder. Kinderwunsch und deren Realisierung sind für die einen Machbarkeitswahn, für andere Segen. Aber hier bringt uns der Wunsch einer Neunjährigen schon eher in bedenkliche Sphären und an die ethischen Grenzen der Reproduktionsmedizin. Ungerecht ist es schon: Kein Mensch kräht, wenn es heute um Väter jenseits der 60 geht, so sehr gehören sie schon zum Spielplatz- und Seitenblicke-Alltag.

Die älteste Erstgebärende

Aber wer glaubt, Raunigk wäre eine Vorbotin aus der Zukunft, täuscht. Weil das Familienland nur ein Sohn erben kann, entschieden sich die indischen Eltern (von drei erwachsenen Töchtern) und fünffachen Großeltern (sie 70, er 77) noch zur künstlichen Befruchtung und bekamen, Shiva sei Dank, einen Jungen – und eine Tochter. Zu erben gibt es allerdings nicht mehr viel: Die Behandlung kostete 350.000 Rupien, umgerechnet über 6.000 Euro. Aber immerhin: Omkari Panwar ist bis heute die älteste (Zwillings-) Mutter der Welt. Rekorde über Rekorde. Die älteste Erstgebärende war bereits 2006 eine 67-Jährige Spanierin, die ebenfalls Zwillinge zur Welt brachte. Weil ihre eigene Mutter begnadete 101 Jahre alt wurde, hatte die Frau wenig Bedenken, nicht auch noch eigene Enkel zu erleben. Sie erlag 2009 einem Krebsleiden. Sicherlich nicht wünschenswert. (Mia Eidlhuber, 26.4.2015, derstandard.at )

  • Die Kessler-Zwillinge (Foto aus 2006) mit über 70, bestens in Form: Die älteste Zwillings-Mutter der Welt ist nicht viel jünger.
    dapd
    Die Kessler-Zwillinge

    Die Kessler-Zwillinge (Foto aus 2006) mit über 70, bestens in Form: Die älteste Zwillings-Mutter der Welt ist nicht viel jünger.

Share if you care.