"Literasee" in Bad Aussee: Zufluchtsort der Literaten

24. April 2015, 16:31
1 Posting

Das neue Literaturfestival "Literasee" soll Künstler wieder dorthin locken, wo sie einst ihren Urlaub verbrachten: nach Bad Aussee

Bad Aussee - Schon immer hatte das Salzkammergut Künstler, Schauspieler und Literaten angezogen. Manche kamen "nur" zur Sommerfrische, nicht wenige verliebten sich in Land und Leute. Dort, im Herzen Österreichs, urlaubten und lebten etwa Adalbert Stifter, Hugo von Hofmannsthal und Jakob Wassermann, mit Bad Aussee bzw. dem Ausseerland waren der Schauspieler Rudolf Forster und Komponist Wilhelm Kienzl eng verbunden.

An diese Tradition, das Urbane mit dem Ländlichen zu vereinen, will nun ein neues Literaturfestival in Bad Aussee erinnern. Beim "Literasee" liest heute Nachmittag zuerst Doris Knecht aus ihrem dritten Roman Wald (Rowohlt, 2015), der von einer Bobo-Lebenskrise handelt: Marian ist Anfang 40, als erfolgreiche Modedesignerin führt sie ein komfortables Großstadtleben - bis Finanzkrise und eigene Fehler zu Absturz und Bankrott führen. Sie zieht in ein ererbtes Haus am Land, dort beginnt der tägliche Überlebenskampf: Der Mensch muss essen und hat es gern warm. Also lernt Marian sich selbst zu versorgen, zu wildern und zu stehlen.

Danach stellt die 1983 im georgischen Tiflis geborene und seit zwölf Jahren in Hamburg lebende Nino Haratischwili die Familiensaga Das achte Leben (Für Brilka) (Frankfurter Verlagsanstalt) vor: Auch hier stehen Frauen im Mittelpunkt, ein Epos über Liebe und Hass, Anpassung, Verrat und Widerspruchsgeist sowie das Geheimrezept für Kakao. Zugleich geht es um die Geschichte eines ganzen Jahrhunderts mit Aufstieg und Fall des Kommunismus.

Abends liest dann Arno Geiger aus seinem Roman Selbstporträt mit Flusspferd (Hanser): die Coming-of-Age-Geschichte eines Veterinärmedizinstudenten, der gerade seine erste Trennung durchleiden und verschmerzen musste und in einer Lebens- und Sinnkrise steckt. Am morgigen Sonntag (10 Uhr) präsentiert der deutsche Lektor und Herausgeber Raimund Fellinger den 21. Band der 22-bändigen Thomas-Bernhard-Werkausgabe: Gedichte (Suhrkamp). Der Dichter lebte bekanntlich auch in der weiteren Umgebung - nahe des Traunsees. (Gerhard Dorfi, DER STANDARD, 25.4.2015)

Festival "Literasee" 25./26. 4., Bad Aussee, Die Wasnerin, ab 14.00. 03622/521 08

  • Liest beim neuen Festival "Literasee" in Bad Aussee aus seinem jüngsten Roman "Selbstporträt mit Flusspferd": der gebürtige Bregenzer Arno Geiger.
    foto: heribert corn

    Liest beim neuen Festival "Literasee" in Bad Aussee aus seinem jüngsten Roman "Selbstporträt mit Flusspferd": der gebürtige Bregenzer Arno Geiger.

Share if you care.