Deutsches Gericht lässt Dashcam-Aufnahme zu

24. April 2015, 12:20
39 Postings

Allerdings nur, da Kamera erst während Vorfall eingeschaltet worden ist

Dashcams filmen während der Autofahrt das Geschehen durch die Windschutzscheibe: In einigen Ländern wie Russland sind sie Usus, etwa um Versicherungsansprüche geltend zu machen. Andere – etwa Deutschland oder Österreich – weisen auf Datenschutzbestimmungen hin, da viele Passanten abgefilmt werden. Deshalb haben sich Gerichte bislang auch gesträubt, Videos von Dashcams als Beweis zuzulassen.

Ausnahme

Ein deutsches Gericht hat nun erstmals eine gewichtige Ausnahme gemacht: In einem Verfahren, in dem es um den Vorwurf der Nötigung ging, wurden Dashcam-Aufnahmen zugelassen. Der Grund dafür: Das Opfer betätigte die Aufnahmefunktion der Dashcam erst, als der Vorfall bereits in Gang getreten war. Dadurch handle es sich um eine gezielte Aufnahme, so das Gericht laut Golem. (fsc, 24.4.2015)

Links:

Golem

  • Der Einsatz von Dashcams ist umstritten
    foto: apa/dpa

    Der Einsatz von Dashcams ist umstritten

Share if you care.