Wie grillt man am besten?

29. Mai 2015, 12:56
235 Postings

Die Tage sind länger, die Temperaturen steigen langsam. Was gibt es da Schöneres, als den Griller anzuschmeißen und loszulegen?

Grundsatzentscheidungen stehen uns bevor: Fleisch vor oder nach dem Grillen würzen, welche Soße – falls überhaupt – auf die Rippchen schmieren und wie den perfekten Garpunkt bestimmen? Hinzu kommt die stete Suche des gemeinen Hobbybraters nach dem perfekten Grillgerät – und, ganz allgemein, nach den passenden Gelegenheiten, es endlich wieder qualmen zu lassen. Für manche muss es die große Grillparty mit Freunden sein, andere gönnen sich auch mal allein nach Feierabend ein Steak vom eigenen Rost.

Dabei fällt die Wahl der "Waffen" immer häufiger auf den "amerikanischen" Smoker, während Traditionalisten und jene mit weniger Zeit weiterhin auf das Naheverhältnis zwischen Grillgut und Holzkohle schwören – die ganz Mutigen auch ohne Grilltasse. Umfragen in der derStandard.at-Redaktion brachten – nach Zusicherung absoluter Anonymität – auch einige Freunde der strom- und gasbetriebenen Zubereitungsweise ans Licht.

Was das "perfekte Grillwetter" betrifft, dürfen auch einmal Kompromisse eingegangen werden: Immer mehr Grillbegeisterte finden sich auch bei schlechtem Wetter und kühlen Temperaturen im Freien ein, um die "ursprüngliche Art des Garens" zu zelebrieren.

Ist Grillen super oder sehr super?

Wie gehen Sie es an? Teilen Sie Ihre Grillweisheiten mit uns! (jaz, 29.5.2015)

Volkssport Grillen: Laut einer Studie gaben die Deutschen im Jahr 2011 1,1 Milliarden Euro für Grillkohle und sonstiges Zubehör aus. Der gesamte Markt wuchs zwischen 2007 und 2012 um 45 Prozent.

Mehr zum Thema:
#mitreden: Wo gibt es noch echte Fleischhauer?

Feuer, fertig, los: Grillen als Lifestyle-Zeremonie

Interaktiv: Fleischhauer - eine Frage des Vertrauens

  • Zwar nicht das Grillfestival im serbischen Leskovac, aber auch schön: 1. Mai in Berlin, Kreuzberg.
    foto: reuters/fabrizio bensch

    Zwar nicht das Grillfestival im serbischen Leskovac, aber auch schön: 1. Mai in Berlin, Kreuzberg.

  • Rippen in Los Angeles (USA).
    foto: reuters/lucy nicholson

    Rippen in Los Angeles (USA).

Share if you care.