Telekom Austria bündelt Südosteuropa-Töchter in Clustern

23. April 2015, 16:01
4 Postings

Auch kroatische Vipnet und mazedonische Vip Operator werden zusammengelegt

Nach der Übernahme durch America Movil bündelt die Telekom Austria (TA) ihre Mobilfunk-Töchter in Serbien und Slowenien sowie die Töchter in Kroatien und Mazedonien in Clustern. Das berichtete die slowenische Nachrichtenagentur STA am Donnerstag.

Dejan Turk, der vor 15 Monaten von der Spitze der slowenischen Si.mobil nach Belgrad gewechselt war, um in Serbien als CEO die Führung der Vip Mobile zu übernehmen, wird Chef dieses neu gebildeten Clusters. Das hat die TA in Wien auf Anfrage der APA bestätigt. Da Vip Mobile das größere Unternehmen ist, wird Turk den Cluster von Belgrad aus leiten.

Rückkehr nach Wien

Das Tagesgeschäft der Si.mobil wird der bisherige Finanzvorstand Bostjan Skufca Zaversek führen. Er löst den Deutschen Jörg Zeddies ab. Zeddies und sein Si.mobil-Vorstandskollege Ulrich Rokita sollen in die Telekom-Zentrale nach Wien zurückkehren, berichtet STA.

Die TA-Töchter in Kroatien (Vipnet) und Mazedonien (Vip Operator) bieten sowohl Mobilfunk als auch Festnetz-Telefonie an. CEO dieses Clusters wird der bisherige Vipnet-CEO Jiri Dvorjancansky sein. Der bisherige CEO in Mazedonien, Nikola Ljusev, wird dort weiterhin das operative Geschäft führen.

Share if you care.