Mann erstochen: 47-Jährige zu 16 Jahren Haft verurteilt

23. April 2015, 15:10
23 Postings

Geschworene kamen in knapp 40 Minuten zu Urteil - Nicht rechtskräftig

Klagenfurt - Eine 47 Jahre alte Kärntnerin ist am Donnerstag am Landesgericht Klagenfurt von einem Geschworenensenat wegen Mordes zu 16 Jahren Haft verurteilt worden. Sie war geständig, im vergangenen Sommer ihren um ein Jahr jüngeren Ehemann vorsätzlich erstochen zu haben. Die Geschworenen brauchten nicht einmal 40 Minuten, um zu ihrem Urteil zu kommen. Der Spruch ist nicht rechtskräftig.

Die Angeklagte hatte in der Früh zu Prozessbeginn die Tötungsabsicht noch bestritten. Nach ihrer Vernehmung, mehreren Zeugenaussagen und der Mittagspause bekannte sie sich schließlich zu den in der Anklage erhobenen Vorwürfen. Sie sagte, sie bereue die Tat.(APA, 23.4.2015)

Share if you care.